Skip to main content
AEG | Help and Support

Die Unterhitze funktioniert nicht oder ist zu schwach

Beschreibung:
  • Die Unterhitze ist zu schwach oder funktioniert nicht richtig
  • Das Gebäck ist auf der Unterseite noch hell, oben aber bereits sehr dunkel
  • Der Kuchen wird nicht durch

 

Betrifft:
  • Backöfen und Einbau-Herde
  • freistehende Herde

 

Abhilfe:
  • Beachten Sie die Backtabellen in der Gebrauchsanweisung

    Download Gebrauchsanweisung HIER klicken
     

    Die Angaben zu Beheizungsart, Temperatur, Einschubebene und Backdauer in der Gebrauchsanweisung beziehen sich auf  praxisübliche Rezepte. Da aber bei der gleichen Gebäckart  die Mengenangaben der verschiedenen Zutaten und damit auch die Backzeit stark variieren kann, stellen die Angaben in der Backtabelle eine Orientierungshilfe dar und müssen durch Erfahrungswerte verfeinert werden.

    Verändern Sie aber nicht die Einschubebene!

  • Verwenden Sie die Beheizungsart "Pizzastufe" für Gebäckarten wie Pizza oder Flammkuchen, sofern Ihr Gerät die Beheizungsart besitzt.

    Ist diese Beheizungsart an Ihrem Backofen nicht verfügbar, stellen Sie Ober-/Unterhitze bei 200°C ein. Hat die Oberseite die gewünschte Bräunung erreicht, ändern Sie die Beheizungsart auf "Unterhitze". Decken Sie gegebenenfalls die Oberseite ab.
    Wählen Sie die unterste Einschubebene!
    Die Backzeit ist abhängig von der Dicke des Bodens und der Menge des Belags.
     
  • Verwenden Sie dunkle Backformen oder mit PTFE beschichtete Formen. Diese  begünstigen die Bräunung, während Gebäcke in Glasformen langsamer bräunen.

    Als Sonderzubeör bieten wir über unseren Webshop einen Pizzastein an. Mit diesem lassen sich bei Heißluftbetrieb im Handumdrehen krosse Pizzen, Brot oder Fladenbrot zubereiten.

 

Helfen oben stehende Tipps nicht weiter, wenden Sie sich zur Störungsbehebung an einen autorisierten Kundendienst!

 

 

  • Was this article helpful?